Die Vögel II - Die Rückkehr

Originaltitel: The Birds II: Land`s End
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr:  1994
Regie: Rick Rosenthal
Alan Smithee

Darsteller

Figur

Brad Johnson  Ted
Chelsea Field  May
James Naughton  Frank
Jan Rubes  Karl
Tippi Hedren  Helen
Stephanie Milford  Jill
Megan Gallacher  Joanna
  
Subgenre: Vögel
Sequels: Die Vögel (1963)
Die Vögel II - Die Rückkehr (1994)
Film suchen bei: Amazon.de, eBay, OFDb, IMDb

Inhalt

Der Biologielehrer Ted zieht mit seiner Frau May und seinen zwei Kindern für die Sommermonate auf eine Insel in ein abgelegenes Haus am Ende der Insel, Land's End genannt, um dort an seiner Dissertation zu arbeiten. Es häufen sich merkwürdige Angriffe durch Vögel, doch die Gefahr wird durch den Bürgermeister heruntergespielt. Einige fallen den Vögeln zum Opfer. Als die Vögel auch die Bewohner in der Stadt anfallen bricht eine Massenpanik aus, die meisten versuchen zu fliehen und die Insel zu verlassen.

Kommentar

Die Fortsetzung von Alfred Hitchcock Meisterwerk Die Vögel (1963) ist zwar eine ganz nette TV-Produktion, aber eigentlich nicht würdig, als Fortsetzung bezeichnet zu werden. Der Film fängt recht lahm an, die Spannung baut sich nur langsam auf. Erst zum Schluss vermag der Film halbwegs zu gefallen. Die Effekte sind ganz ordentlich, auch wenn manchmal ein ins Bild kopierter Vogel einfach verschwindet. Tippi Hedren, die im ersten Teil die Hauptrolle hatte, wurde wohl nur des Namens wegen engagiert, da sie hier nur eine Nebenrolle erhielt.

Filmreview von: Marcus Littwin

Deutsche Veröffentlichung

Der Film ist auf VHS bei CIC/Universal erschienen, das Band ist leider recht selten.

Filmbewertung

Unser Gesamteindruck:
Durchschnittliche Besucherwertung:   (62 Stimmen)
Eigene Bewertung zum Film abgeben:  

Weitere Filmtipps aus dem Bereich Vögel

Die Reise zur geheimnisvollen Insel (USA, 2012)
Mysterious Island - Die geheimnisvolle Insel (USA, 2005)
10.000 BC (Neuseeland, USA, 2008)
Grimm - Staffel 1 (USA, 2011)
Angriff der Riesenkralle (USA, 1957)
Grimm - Staffel 2 (USA, 2012)
Die Vögel (USA, 1963)
Die Vögel - Attack from above (USA, 2007)
Die Außerirdischen (Italien, USA, 1979)
Chicken Park (Italien, 1994)

Weitere Kommentare zum Film

Hier siehst du weitere Kommentare zum Film. Diese Kommentare stellen nicht die Meinung der Betreiber dieser Seite dar.
 
Dark Rider, 26.01.05
Der 2.Teil ist aufgebaut wie sein Vorgänger. Die Vogelangriffe sind leider nicht mehr so spannend wie im ersten Teil. Im großen und ganzen ein gelungener Film.
 
horrormeister max, 25.01.06
dieser Film war klasse. die angriffe waren sehr gut und die vögel haben mir sehr gut gefallen.es war natürlich auch brutal.es ist sehr viel blut geflossen.also von mir kriegt von mir 5/5 punkten.
 
Das Fragezeichen, 02.03.06
Waren der Kommentar und die 5 Sterne da jetzt ernst gemeint ? Wer hat das geschrieben - ein Dreijähriger ?
 
moviestar, 01.01.07
Von einem der besten Filme aller Zeiten, zu einem mehr als mittelmäßigen Schund-Film. Eine Fortsetzung von "Die Vögel" das hätte man nie machen sollen, schon gar nicht so lange nach dem Original. Alfed Hitchcok würde sich im Grabe herum drehen. Die Schauspielt: unbekannt und grottenschlecht, Die Vogelangriffe: Langweilig und billig, Die Animation: wie im ersten Teil also auf 60er Niveau und die Story: gähn!!
 
Mike, 27.01.07
Schade, bei "Psycho" haben sogar mehrere Fortsetzungen recht gut geklappt. Aber bei "Die Vögel ll" kann man nicht einmal die eingefleischtesten Fans, die auf eine Fortsetzung hofften, auch nur teilweise bedienen. Als ich den Film sah, konnte ich nicht verstehen, dass "Tippi Hedren" sich diese Peinlichkeit nicht ersparte und eine kleine Nebenrolle als Besitzerin eines Ladens übernahm. Alles in allem wurde das Ziel auch nur annähernd an das Original heranzukommen meilenweit verfehlt. Billige, lieblose TV-Produktion mit Schauspielern auf "Gute Zeiten-Schlechte Zeiten"- Niveau.
 
TerrorShark, 24.05.12
Ich fange mal mit den negativen Aspekten an. Als ersten waren die Dialoge nicht gerade Glanzstücke der Filmgeschichte. Als nächstes waren zwischendurch Spannungshänger und das Enden war mir irgendwie zu unfertig, aber das ist halt Geschmackssache. Außerdem fand ich die Kinder nervig und Frand am Ende einfach nur dumm, aber ich will nichts verraten. Ich konnte mit fast keiner Figur mitfiebern, ob er überlebt, sodass meine Lieblingsfigur der Hund war. ABER trotzdem, nennt mich jetzt einen Filmbanausen wenn ihr wollt, fand ich diesen Teil einfach besser als den ersten oder eigentlichen Film, denn er war nicht so furchtbar langweilig und es dauert nicht tausend Jahre bis zum ersten Angriff. Deshalb gebe ich diesem Film einen Punkt mehr als dem ersten.
 
Eigenen Kommentar zum Film schreiben.
 
 
 
 

Mitglied beim Toplinks Banner-XChange


 
 
Nutzungsbedingungen, rechtliche Hinweise und Datenschutz