Die Zeit der Wölfe

Originaltitel: The Company of Wolves
Alternativtitel: Zeit der Wölfe
Die Nacht der Wölfe
Herstellungsland: Großbritannien, USA
Erscheinungsjahr:  1984
Regie: Neil Jordan

Darsteller

Figur

Sarah Patterson  Rosaleen
Angela Lansbury  Großmutter
David Warner  Vater
Tusse Silberg  Mutter
Micha Bergese  Jäger
Graham Crowden  Priester
Stephen Rea  Junger Bräutigam
  
Subgenre: Werwölfe
Film suchen bei: Amazon.de, eBay, OFDb, IMDb
Werbung
Zu Amazon

Inhalt

Die junge Rosaleen ist eingeschlafen und erlebt einen märchenhaften Traum. Sie lebt in einem mittelalterlichen Dorf in einem tiefen, finsteren Wald. Ihre Großmutter, die allein im Wald wohnt, erzählt ihr Geschichten von Werwölfen, die sie erschaudern lassen, doch in diesem Traum sind dies keine Märchen. Der Traum wird zum Albtraum als ...

Kommentar

Neil Jordan (Interview mit einem Vampir) verknüpft in seinem phantastischen Film Märchenelemente der Gebrüder Grimm mit der Werwolfsaga. So geht das brave Rotkäppchen, hier Rosaleen genannt, zur Großmutter in den Wald, doch der böse Wolf … Der Film ist sehr skurril und bietet sicherlich viel Interpretationsmöglichkeit, mich hat er jedoch nicht berührt. Ich konnte mit dieser seltsamen Filmmischung nichts anfangen und hab mich eigentlich nur gelangweilt. Die Atmosphäre ist etwas zu übertrieben märchenhaft und die Charaktere zu klischeehaft. Lediglich die zum Teil sehr blutigen Verwandlungsszenen brachten etwas Licht ins Dunkel. Der Film hebt sich deutlich von anderen Werwolffilmen ab, ob positiv oder negativ muss jeder selbst zu entscheiden, denn ich kenne auch einige, denen der Film sehr gut gefallen hat, die Geschmäcker sind da glücklicherweise sehr verschieden.

Filmreview von: Marcus Littwin

Deutsche Veröffentlichung

Der Film ist bei Concorde Home Entertainment auf DVD erschienen.

Filmbewertung

Unser Gesamteindruck:
Durchschnittliche Besucherwertung:   (64 Stimmen)
Eigene Bewertung zum Film abgeben:  

Weitere Filmtipps aus dem Bereich Werwölfe

Big Bad Wolf (USA, 2006)
Werewolf in a Women's Prison (USA, 2006)
Wolfblood - Verwandlung bei Vollmond - Staffel 1 (Großbritannien, 2012)
Die Vampire des Dr. Dracula (Spanien, 1967)
Der Kuss der Bestie (USA, 1990)
Bad Moon (USA, 1996)
Underworld: Evolution (USA, 2006)
Verflucht (USA, 2005)
Werwolf! In den Fängen des Clans (Kanada, USA, 2010)
Das unsterbliche Monster (USA, 1942)

Weitere Kommentare zum Film

Hier siehst du weitere Kommentare zum Film. Diese Kommentare stellen nicht die Meinung der Betreiber dieser Seite dar.
 
Katja, 01.11.06
Mir gefällt der Film auch nicht. Soll wohl eine Anspielung auf das sexuelle Erwachen eines jungen Mädchen sein (Blut= Einsetzten der Periode usw.). Hat mit Werwölfen nicht viel zu tun.
 
Wöni, 14.11.06
Rotkäppchen mal als pupertäres Horrordrama. Das ist orginell und atmosphärisch umgesetzt. Aber der vom psychologischen Grundthema ähnliche Film "Ginger snaps" (2000) hat mir doch besser gefallen.
 
Jhonsen, 22.01.07
Ich finde diesen Horrorfilm zwar nicht schlecht, aber man hätte vielleicht noch ein par Dinge besser machen können. Dieser Film bekommt von mir nicht die volle Punktzahl
 
Hi, 06.05.07
Für die Zeit ist der Film echt toll! MIr gefällt der Film echt gut, aber den Schluss finde ich ein bisschen seltsam! Was die anderen Leute da bei den Kommentaren sagen, wie Einsetzten der Periode, ist Schwachsinn! Egal der Film ist gut!
 
Ralph Z, 21.05.07
Cool inszeniertes Fantasyabenteuer mit originell gestalteter Waldumgebung;den Bäumen wird hier gekonnt Leben eingehaucht.Der Film bringt irgendwie Teile heidnischer Weltanschauung und mittelalterlichen Aberglauben gelungen rüber, eine etwas exotische Art von Rotkäppchengeschichte.
 
Eigenen Kommentar zum Film schreiben.
 
 
 
 

Mitglied beim Toplinks Banner-XChange


 
 
Nutzungsbedingungen, rechtliche Hinweise und Datenschutz