Teen Wolf

Originaltitel: Teen Wolf
Alternativtitel: Teen Wolf - Der Klassenwolf
Teen Wolf - Ein Werwolf kommt selten allein
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr:  1985
Regie: Rod Daniel

Darsteller

Figur

Michael J. Fox  Scott Howard
James Hampton  Harold Howard
Susan Ursitti  Boof
Jerry Levine  Stiles
Matt Adler  Lewis
Lorie Griffin  Pamela
James MacKrell  Mr. Thorne
Mark Arnold  Mick
Jay Tarses  Coach Finstock
  
Subgenre: Werwölfe
Sequels: Teen Wolf (1985)
Teen Wolf 2 (1987)
Teen Wolf - Staffel 1 (2011)
Teen Wolf - Staffel 2 (2012)
Teen Wolf - Staffel 3 (2013)
Teen Wolf - Staffel 4 (2014)
Teen Wolf - Staffel 5 (2015)
Film suchen bei: Amazon.de, eBay, OFDb, IMDb
Werbung
Zu Amazon

Inhalt

Scott Howard ist ein unauffälliger, mittelmäßiger Schüler, der zwar ein paar nette Freunde hat, aber sonst eher weniger gut bei seinen Mitschülern ankommt. Auch beim Sport ist Scotti nicht gerade ein As und seine Basketball-Mannschaft, in der er spielt, verliert fast jedes Spiel. Außer bei seiner besten Freundin Boof, die heimlich in ihn verknallt ist, hat er sonst nicht allzu gute Chancen beim weiblichen Geschlecht. Besonders die schöne, arrogante Pamela würdigt ihn keines Blickes, obwohl er gerade auf sie besonders steht. Eines Nachts bei Vollmond geschieht etwas völlig unvorstellbares und Scott verwandelt sich plötzlich in einen Werwolf! Völlig außer sich stellt er fest, dass auch sein Vater ein Werwolf ist und ihm dieses Schicksal weitervererbt hat. Doch so schlimm wie Scott diesen Zustand zunächst auch findet ist es nicht, denn er lernt das Tier in ihm und die Verwandlung zu kontrollieren. Nun ist nichts mehr, wie es war, denn plötzlich steht der lässige, supercoole Wolf mit den Bärenkräften im Mittelpunkt und ist bei jedermann beliebt. Alle fliegen auf ihn und selbst Pamela kann ihre Finger nicht mehr von ihm lassen.
Scott wird überheblich und vergisst, wer seine wahren Freunde sind, die ihn auch schon vorher mochten, so wie er war. Irgendwann muss er sich entscheiden, ob er weiterhin der Superstar oder wieder der normale Junge von nebenan sein möchte ...

Kommentar

Tja, entgegen der überwiegenden Mehrheit, die diesen unterhaltsamen, herrlich nostalgischen 80iger Jahre Teenie-Spaß für eher mittelmäßig und durchschnittlich hält, steh ich total darauf! Für mich ist diese coole und super witzig-charmante Fantasykomödie richtiger Kult, den ich mir auch heute noch immer wieder gerne anschau. Ginger Snaps - Das Biest in Dir auf lustig. Die Werwolfmasken von Vater und Sohn sind zwar total lächerlich, doch gerade das war wohl auch Absicht, da es sich hier ja um keinen Horrorfilm handelt. Die Szene, wo der wuschelige Scott im Badezimmer erstmals seinem pelzigen Vater gegenübersteht, ist einfach nur köstlich, weil er so schräg und putzig aussieht. Dafür ist die langsame Verwandlung von Scott ganz nett und durchaus gut gelungen. Fast schon spannend finde ich auch die Herzschläge, die man immer hört, wenn er nervös und aufgeregt ist.

Die Musik ist auf jeden Fall der Hammer. Wenn ich „Surfin‘ U.S.A.“ von den Beach Boys höre, muss ich automatisch immer an die Szene auf dem Autodach denken und auch der Rest des Scores ist cool und passend. Das allerbeste ist für mich aber der schrullige Hauptdarsteller Michael J. Fox. Ich liebe die Filme mit dem sympathischen, kleinen Zurück in die Zukunft-Star, der seinen Beruf aufgrund seiner furchtbaren Parkinsonerkrankung fast aufgeben musste. Wie sehr er für den Erfolg dieses Filmes verantwortlich ist, sieht man in der völlig unnötigen Fortsetzung, die einfach nur eine müde Kopie vom Original, einfach mit einem anderen Darsteller ist. Auch eine Fernsehserie über den Teenie-Wolf wurde produziert, doch hier fehlt mir die Kenntnis, ob sie ein Hit war oder floppte.

Fazit: Wer wie ich auf Michael J. Fox steht und was für Teenie-Komödien im 80iger Jahre-Style übrig hat, muss hier unbedingt reinschauen! Wer auf Werwölfe steht und sich bewusst ist, dass dies witzig und nicht gruselig sein soll, könnte auch seine Freude haben.

Filmreview von: Berti

Trailer zum Film

Deutsche Veröffentlichung

Der Film ist bei Studiocanal einzeln und bei MGM zusammen mit "Teen Wolf 2" auf DVD erschienen.

Filmbewertung

Unser Gesamteindruck:
Durchschnittliche Besucherwertung:   Noch nicht bewertet
Eigene Bewertung zum Film abgeben:  

Weitere Filmtipps aus dem Bereich Werwölfe

Dark Shadows (USA, 2012)
Being Human - Staffel 2 (Kanada, 2012)
Besucher aus dem Jenseits - Sie kommen bei Nacht (USA, 1997)
Wolfblood - Verwandlung bei Vollmond - Staffel 2 (Großbritannien, 2012)
BattleDogs (USA, 2013)
Grimm - Staffel 1 (USA, 2011)
Skinwalkers (USA, 2006)
Die Nacht der blutigen Wölfe (Spanien, 1972)
The Rats Are Coming! The Werewolves Are Here! (USA, 1972)
Abbott und Costello treffen Frankenstein (USA, 1948)

Weitere Kommentare zum Film

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Film abgegeben.
 
Eigenen Kommentar zum Film schreiben.
 
 
 
 

Mitglied beim Toplinks Banner-XChange


 
 
Nutzungsbedingungen, rechtliche Hinweise und Datenschutz