Stung

Originaltitel: Stung
Alternativtitel: Stung - Sie werden dich stechen!
Herstellungsland: Deutschland, USA
Erscheinungsjahr:  2015
Regie: Benni Diez

Darsteller

Figur

Matt O'Leary  Paul
Jessica Cook  Julia
Lance Henriksen  Caruthers
Clifton Collins Jr.  Sydney
Cecilia Pillado  Flora
Eve Slatner  Mrs. Perch
Daniele Rizzo  Larry
Florentine Lahme  Gweneth
Kathleen Renish  Mrs. Markham
  
Subgenre: Bienen
Film suchen bei: Amazon.de, eBay, OFDb, IMDb
Werbung
Zu Amazon

Inhalt

Nach dem Tod ihres Vaters betreibt Julia den kleinen familiären Partyservice allein. Gemeinsam mit ihrem Angestellten Paul bewirtet sie das traditionelle Gartenfest der Familie Perch. Dem verstorbenen Mr. Perch gehörte ein Pharmazieunternehmen, nun leben nur noch Mrs. Perch und der verschrobene Sohn Sydney mit Haushälterin Flora und Hund Percy auf dem abgelegenen, etwas heruntergekommenen Landsitz.
Was niemand ahnt: im Garten haben sich Erdwespen eingenistet, die durch den Kontakt mit Pflanzendünger (den Sydney zusätzlich mit Wachstumshormonen aus Daddys Firma angereichert hat) zu aggressiven Killern mutiert sind, deren Stich fatale Folgen hat, denn in den noch lebenden Opfern wachsen mannsgroße Monsterwespen heran.
Obwohl Paul reichlich Alkohol ausschenkt, kommt die Party nur schleppend in Fahrt. Als die Wespen ihren Angriff auf die Menschen starten bricht Panik aus. Nur Julia, Paul, Flora, Mrs. Perch, Sydney und Bürgermeister Caruthers können sich ins Haus flüchten, doch auch dort sind sie nicht lange sicher ...

Kommentar

Das Drehbuch zu Stung entstand als Beitrag zu einem Schreibwettbewerb, den das Fantasy Filmfest ausgerufen hatte. Es handelt sich um eine deutsche Produktion mit amerikanischer Beteiligung, die, um die internationale Vermarktung abzusichern, auf Englisch gedreht wurde.
Matt O'Leary (Schön bis in den Tod, Sons of Terror) ist richtig gut als kleiner Tollpatsch und kann auch als Held in brenzligen Situationen überzeugen. Newcomerin Jessica Cook (war bisher hauptsächlich in Werbespots und Musikvideos zu sehen) macht ebenfalls einen anständigen Job. Clifton Collins jr. (Pacific Rim) hat offenbar Spaß an der Rolle des buckligen Freaks. Glanzlicht ist aber (natürlich) Lance Henriksen (Aliens - Die Rückkehr, Piranha II - Fliegende Killer) als trinkfreudiger Bürgermeister.
Die Effekte wurden, wo immer es möglich war, real gefilmt und ggf. per Computer aufgehübscht. Dabei kommen reichlich Blut und Schleim zum Einsatz. Es gibt auch reine CGI-Aufnahmen, die sofort als solche zu erkennen sind und nicht den obersten Standards entsprechen, für eine solche Low Budget Produktion aber durchaus akzeptables Niveau haben.

Abgesehen von uns beinharten Tierhorror-Freunden wird der Film wohl kaum ein breites Publikum ansprechen, huldigen die Macher doch eindeutig den 50er Jahre Atommonsterklassikern (Tarantula, Formicula), dem 70er Jahre Ökohorror (Frogs - Killer aus dem Sumpf, Mörderspinnen) und den 80er Jahre Schleim & Latex Streifen (Das Grauen aus der Tiefe, Die Fliege). Wer nun also die klischeehafte, vorhersehbare (und damit überwiegend spannungslose) Handlung, die platten Charaktere, die noch flacheren Witze, das zwischen rasanten Angriffen und tranigen Dialogszenen schwankende Tempo, den plump-albernen Schlussgag und den Mangel an eigenständigen Einfällen bemängeln möchte, dem gebe ich in jeglicher Hinsicht recht. Gleichzeitig möchte ich demjenigen auch mein Beileid aussprechen, dass er den Retro-Charme und den Spaßfaktor dieser kleinen Produktion nicht in angemessener Weise genießen kann.
Selbst in seinen schwächsten Momenten ziehe ich den naiven Unterhaltungswert dieses sympathischen Werkes dem beabsichtigtem Kokolores eines Sharknado vor.

Filmreview von: Bad Moon

Trailer zum Film

Deutsche Veröffentlichung

Der Film ist bei Entertainment One / MVG Medien GmbH auf DVD und Blu-ray erschienen.

Filmbewertung

Unser Gesamteindruck:
Durchschnittliche Besucherwertung:   (1 Stimme)
Eigene Bewertung zum Film abgeben:  

Weitere Filmtipps aus dem Bereich Bienen

Die tödlichen Bienen (Großbritannien, 1966)
Killerbienen! (Kanada, 2002)
Operation Todesstachel (Mexiko, USA, 1978)
Die Wespenfrau (USA, 1960)
Dragon Wasps (USA, 2012)
Mörderbienen greifen an (USA, 1976)
Angriff der Killerbienen (USA, 1995)
Forbidden Beauty - Das Experiment (USA, 1995)
Swarmed (Kanada, 2005)
Der tödliche Schwarm (USA, 1978)

Weitere Kommentare zum Film

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Film abgegeben.
 
Eigenen Kommentar zum Film schreiben.
 
 
 
 

Mitglied beim Toplinks Banner-XChange


 
 
Nutzungsbedingungen, rechtliche Hinweise und Datenschutz