Mega Shark vs. Mecha Shark

Originaltitel: Mega Shark vs. Mecha Shark
Alternativtitel: Mega Shark vs. Mechatronic Shark
Mega Shark vs. Mechatronic Shark - Monster vs. Metall
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr:  2014
Regie: Emile Edwin Smith

Darsteller

Figur

Christopher Judge  Jack Turner
Elisabeth Röhm  Rosie
Matt Lagan  Admiral Engleberg
Hannah Levien  Sandy
Paul Anderson  Nero
Debbie Gibson  Emma MacNeil
Fiona Hardingham  Mom
Emma Rose Maloney  Stacy
Steve Hanks  Captain Reynolds
  
Subgenre: Haie
Sequels: Mega Shark vs. Giant Octopus (2009)
Mega Shark vs Crocosaurus (2010)
Mega Shark vs. Mecha Shark (2014)
Film suchen bei: Amazon.de, eBay, OFDb, IMDb
Werbung
Zu Amazon

Inhalt

Vor der Küste Ägyptens wird ein Eisberg von einem Schlepper gezogen. Das Ziel ist Alexandria, wo man mit Hilfe des geschmolzenen Wassers eine Dürre im Landesinneren zu bekämpfen erhofft. Doch im Inneres des Eisbergs schwimmt ein ungebetener Gast in Form eines urzeitlichen Riesenhais mit, der schließlich auftaut und zu neuem Leben erwacht. Der gigantische Raubfisch legt mit seinem gewaltigen Appetit die Weltwirtschaft lahm, denn niemand weiß mit Gewissheit, wo er als Nächstes zuschlägt. Die Lage scheint aussichtslos, doch zum Glück hat das US-amerikanische Militär noch einen letzten Trumpf in der Hand: Wissenschaftler und Ingenieure haben einen Robot-Hai von ähnlich gigantischen Ausmaßen geschaffen, randvoll gefüllt mit Know-how und modernster Waffentechnologie. Wird Mechashark das Urzeit-Monster stoppen können?

Kommentar

Nun hat es der Mega Shark doch tatsächlich in die dritte Runde geschafft. Als einen der Hauptdarsteller konnte die Asylum Filmschmiede sogar Christopher Judge verpflichten, der vielen wahrscheinlich als Teal'c aus diversen Stargate-Serien bekannt sein sollte. Scheinbar brauchte er mal wieder ganz dringend Geld, anders kann man sich kaum vorstellen, weshalb er sich für diese Direct-to-DVD Produktion hergegeben hat. Man muss schon auf diese Sorte von Schund stehen, sonst kann man nur schwer den gesamten Film am Stück ertragen. Die Frau an Christopher Judge's Seite ist die gebürtige Düsseldorferin Elisabeth Röhm ("American Hustle", "Lace Placid 4"). Sie hatte schon wesentlich bessere Rollen in ihrem Leben, aber hier zeigt sie uns allen mal so richtig wie schlecht sie auch sein kann. Das Drehbuch stellt für einen Schauspieler sicherlich keine wirkliche Herausforderung dar, ihr merkt man aber sehr deutlich die Unlust am Dreh an. Aber zum Glück sind die Darsteller nicht das wichtigste in diesem Film, sondern der computeranimierte Mega-Hai und sein mechanischer Gegenspieler. Beide sind zwar nicht gerade besonders gut animiert, dafür sorgen sie aufgrund der wirklich haarsträubenden Dinge, die sie anstellen für gute Laune. Zum Beispiel wenn sich Mega Shark wie ein Wrestler aus großer Höhe auch das Landefeld eines Flugzeugträgers fallen lässt, um ihn so in der Mitte durchbrechen zu lassen. Oder wo ein durchgedrehter Mecha Shark seine Panzerketten ausfährt und die Straßen von Sidney unsicher macht. Da bleibt kein Auge trocken.

Fazit: Der Titel sagt eigentlich schon alles über den Film aus. Wer dabei an ein billiges C-Filmchen mit schlechten Effekten und lieblosen Darstellern denkt, ist hier genau richtig. Anscheinend gibt es hierfür jedoch einen beachtlichen Markt, sonst würde es in den letzten Jahren nicht solch ein hohes Output dieser Filmchen geben. So wünsche ich all diesen Fans weiterhin viel Spaß damit. Wer bereits die ersten beiden Maga Shark Filme mochte, wird auch hier wieder zuschlagen können.

Filmreview von: schnuff

Trailer zum Film

Deutsche Veröffentlichung

Der Film ist bei EuroVideo auf DVD, Blu-ray und Blu-ray 3D erschienen.

Filmbewertung

Unser Gesamteindruck:
Durchschnittliche Besucherwertung:   (2 Stimmen)
Eigene Bewertung zum Film abgeben:  

Weitere Filmtipps aus dem Bereich Haie

12 Days of Terror (Südafrika, 2004)
Der alte Mann und das Meer (USA, 1990)
Shark Attack (USA, 1999)
Hai-Alarm auf Mallorca (Deutschland, 2003)
Tintorera! Meeresungeheuer greifen an (Mexiko, 1977)
The Reef - Schwimm um dein Leben (Australien, 2010)
Shakka - Bestie der Tiefe (Italien, USA, 1989)
Der weiße Hai 2 (USA, 1978)
Megalodon (USA, 2004)
Shark Kill (USA, 1976)

Weitere Kommentare zum Film

Hier siehst du weitere Kommentare zum Film. Diese Kommentare stellen nicht die Meinung der Betreiber dieser Seite dar.
 
TopMoviesStar, 31.12.14
Hilfe der MegaShark hat den Hattrick geschaft!... im Grunde genommen ist es nichts neues mehr am film dran. Der Titel sagt schon alles ?er den Film AUS. C-TRASH Movie Mega Shark vs. Mech Shark Billig und die Effekte sind WIRKLICH SCH*#+#* Sorry musste mal gesagt werden. Story: Ah wozu, angucken und abfeiern mit sehr viel Alkohol. Effekte: Billig und sehr schlecht. Darsteller: Selbst die konnten den Film nicht mehr Retten. Alkohol Flaschen Raus und Abfeiern, jeder der sich den film anguckt sollte nicht zu viel erwarten.
 
Eigenen Kommentar zum Film schreiben.
 
 
 
 

Mitglied beim Toplinks Banner-XChange


 
 
Nutzungsbedingungen, rechtliche Hinweise und Datenschutz