Der Frauenfresser

Originaltitel: Womaneater
Herstellungsland: Großbritannien
Erscheinungsjahr:  1957
Regie: Charles Saunders

Darsteller

Figur

George Coulouris  Dr. James Moran
Vera Day  Sally Norton
Peter Wayn  Jack Venner
Joyce Gregg  Margaret Santor
Jimmy Vaughn  Tanga
Joy Webster  Judy
Robert MacKenzie  Lewis Carling
Sara Leighton  Susan Curtis
  
Subgenre: Pflanzen
Film suchen bei: Amazon.com, eBay, OFDb, IMDb
Werbung
Zu Amazon

Inhalt

Bei einer Expedition in durch den südamerikanischen Dschungel wird Dr. James Moran zufällig Zeuge einer Opferzeremonie. Eine junge Frau wird von einem Eingeborenenstamm in Trance einem fleischfressenden Baum zum Fressen vorgeworfen. Fünf Jahre später forscht Dr. Moran in England an diesem Baum, den er zusammen mit Tanga, einem Priester des Eingeborenenstammes, in seinem Keller hält. Nachdem er den Baum mit einer jungen Frau gefüttert hat, die zuvor von Tanga in Trance getrommelt wurde, entnimmt er dem Baum ein Serum, was Tote zum Leben erwecken soll. Doch das Serum zeigt noch nicht die gewünschte Wirkung. Die hübsche Sally Norton fängt als Hausmädchen bei Dr. Moran an, doch sie ahnt noch nicht, in welcher Gefahr sie sich befindet. Trotz der Ermittlungen der Polizei nach dem verschwundenen Mädchen führt Dr. Moran seine Experimente weiter und füttert seinen Baum, aber ...

Kommentar

In diesem britischen SW-Monsterfilm kommt ein äußerst originelles Monster zum Einsatz: ein Frauen fressender Baum. Der Film fängt sehr exotisch mit einer Dschungelexpedition an, wo eine junge Frau in einer fantasievollen Zeremonie geopfert wird. Dann gibt es einen krassen Zeitsprung und man befindet sich im Keller des Wissenschaftlers wieder, wo die Zeremonie in Sparausgabe wiederholt wird. Ein Eingeborener trommelt das ausgewählte Opfer in Trance, um es anschließend zu verfüttern. Diese Szene wird natürlich mit mehreren hübschen Frauen wiederholt und wirkt aus heutiger sicht (und damals sicherlich auch) unfreiwillig komisch. Das Baummonster wirkt mit seinen Greifarmen eher billig als gruselig. Da sieht man dem Film sein geringes Budget an, was jedoch nicht nachteilig ist, denn dank einer guten filmischer Umsetzung und überzeugenden Schauspielern hat der Film durchaus Charme. Allerdings hat der Film trotz einer kurzen Spielzeit von gerade mal 71 Minuten einige Längen. In Deutschland lief dieser obskure Pflanzenhorror nur im Kino, ist daher hierzulande zu Unrecht fast unbekannt.

Filmreview von: Marcus Littwin

Deutsche Veröffentlichung

Der Film lief soweit mir bekannt in Deutschland bisher nur im Kino. In Amerika ist er mit gutem Bild bei Image Entertainment auf DVD (RC 1, NTSC) unter dem Titel "The Woman Eater" erschienen.

Filmbewertung

Unser Gesamteindruck:
Durchschnittliche Besucherwertung:   (10 Stimmen)
Eigene Bewertung zum Film abgeben:  

Empfehlungen

Wenn dir dieser Film gefallen hat, empfehlen wir auch:

Blumen des Schreckens (Großbritannien, 1962)
OT: The Day of the Triffids, Regie: Steve Sekely,Freddie Francis
Mit: Howard Keel, Nicole Maurey, Janina Faye, Kieron Moore, ...

Kleiner Laden voller Schrecken (USA, 1960)
OT: The Little Shop of Horrors, Regie: Roger Corman
Mit: Jonathan Haze, Mel Welles, Jackie Joseph, Myrtle Vail, ...


Weitere Filmtipps aus dem Bereich Pflanzen

Die Saat des Bösen (Kanada, 2011)
Godzilla - Der Urgigant (Japan, 1989)
Ruinen (USA, 2008)
Die Reise zum Mittelpunkt der Erde (USA, 2008)
Der Frauenfresser (Großbritannien, 1957)
Angriff der Killertomaten (USA, 1978)
Mein Babysitter ist ein Vampir (Kanada, 2011)
Die Triffids (Großbritannien, 2009)
Gamera 2: Advent of Legion (Japan, 1996)
Kleiner Laden voller Schrecken (USA, 1960)

Weitere Kommentare zum Film

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Film abgegeben.
 
Eigenen Kommentar zum Film schreiben.
 
 
 
 

Mitglied beim Toplinks Banner-XChange


 
 
Nutzungsbedingungen, rechtliche Hinweise und Datenschutz