Arac Attack - Angriff der achtbeinigen Monster

Originaltitel: Eight Legged Freaks
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr:  2002
Regie: Ellory Elkayem

Darsteller

Figur

David Arquette  Chris McCormick
Kari Wuhrer  Sheriff Samantha Parker
Scott Terra  Mike Parker
Scarlett Johansson  Ashley Parker
Doug E. Doug  Harlan Griffith
Rick Overton  Deputy Pete Willis
Leon Rippy  Wade
Matt Czuchry  Bret
  
Subgenre: Spinnen
Film suchen bei: Amazon.de, eBay, OFDb, IMDb
Werbung
Zu Amazon

Inhalt

Der kleine Mike Parker besucht regelmäßig eine Spinnenfarm in der Nähe der Kleinstadt Prosperity in Arizona. Bei einem Giftmülltransport verliert ein Wagen ein Fass, welches in einen See ausläuft. Die Spinnen der Schlangenfarm werden mit Tieren aus diesem See gefüttert, worauf hin sie zu Monsterspinnen anwachsen und sich durch einen Unfall des Farmbetreibers befreien. Mike findet ein riesiges Spinnenbein, doch niemand will ihm glauben, bis die Stadt von den achtbeinigen Monstern überrannt wird.

Kommentar

Ellory Elkayem (They Nest - Tödliche Brut, Larger Than Life) schuf in seinem Kino-Debut Arac Attack ist eine schnell zum Kultfilm avancierten und sehr aufwendig produzierter Spinnen-Horror mit einem guten Schuss bösem Humor. Eine Mischung aus Tarantula und Starship Troopers. Die Riesenspinnen sind alle computeranimiert. Es gibt hier Unmengen der Riesenviecher und sehr viele verschiedene Arten mit unterschiedlichen Fähigkeiten, was den Film recht interessant macht. Die Handlung ist rasant und lässt keine Langeweile aufkommen, Die Spinnen sind allesamt animiert, die Spezialeffekte sind allesamt auf oberem Niveau.

Fazit: Wer Horrorkomödien mag, kommt hier voll auf seine Kosten, ein Mordsgaudi.

Filmreview von: Marcus Littwin

Trailer zum Film

Deutsche Veröffentlichung

Erschienen ist der Film auf DVD von Warner Home Video. Als Special Feature ist auch der geniale Monsterspinnen-Kurzfilm Larger Than Life von Ellory Elkayem drauf, der meiner Meinung nach sogar besser als Arac Attack ist, also unbedingt ansehen!

Filmbewertung

Unser Gesamteindruck:
Durchschnittliche Besucherwertung:   (192 Stimmen)
Eigene Bewertung zum Film abgeben:  

Weitere Filmtipps aus dem Bereich Spinnen

Spider City - Stadt der Spinnen (USA, 2012)
Spiders (USA, 2000)
Tarzan und sein Sohn (USA, 1939)
Spiders 2 (USA, 2001)
Mörderspinnen (USA, 1977)
Der Kuss der Tarantel (USA, 1972)
Bestie des Grauens (USA, 1958)
Ein Toter hing im Netz (Deutschland, Jugoslawien, 1960)
Die Rache der schwarzen Spinne (USA, 1958)
Doctor Who - Planet of the Spiders (Großbritannien, 1974)

Weitere Kommentare zum Film

Hier siehst du weitere Kommentare zum Film. Diese Kommentare stellen nicht die Meinung der Betreiber dieser Seite dar.
 
Grizzly Adams, 09.07.05
Mmmmh, ein Film, der sich nicht wirklich entscheiden kann. Beginnt wie ein guter rip-off zu Tarantula, kann aber dann aufgrund der absolut blöden Comedy-Elemente nicht wirklich gefallen. Das geht dann zu sehr in Richtung Gremlins, schade eigentlich. Als popcorn-movie dennoch empfehlenswert...
 
eon, 12.12.05
Die Spinnen sind gut animiert und für alle die es nicht gemerkt haben. Das ist auch eine Komödie
 
danilson76, 31.12.05
Wie Eon treffend bemerkt ist der Film eine Komödie. Er ist also nicht unfreiwillig komisch, was für jeden Film ein Todesurteil ist, sondern gewollt. Aufgrund dieser Tatsache ist das ganz ansehnlich, wenn man mal nichts besseres zu tun hat.
 
bluesman, 15.02.06
Eigentlich sind das doch die sehenswertesten Filme - die sich nicht selbst so furchtbar ernst nehmen! Eine hervorragende Komödie, gleichauf mit "Im Land der Raketenwürmer". Filme sollen unterhalten - und die beste Unterhaltung ist Lachen! Horror ist auch eine nette Unterhaltung - aber gibt es denn wirklich Leute, die das ernst nehmen und meinen, Horror und Spaß könnten nicht einher gehen?! Wenn ja: Herzliches Beileid!
 
anaconda_1, 14.03.06
Ist zwar nicht DER typische grusel spinnen horror.... aber echt gelungenh und vorallem mit viel Humor... ist ne Komödie also Horror.. (FSK 12) Hat mir sehr gefallen!
 
red jaws, 19.03.06
Cooler Spider-Film mit gutem Humor. Da sehe ich mir lieber Arac Attack an, als Spider-Man. Perfekt für einen langweiligen Samstagabend mit Popcorn.
 
Filmfreak, 07.05.06
Was mir am besten gefallen hat, war die Riesenspinne. Die anderen fand ich zu klein. Die Schauspieler machen ihre Sache gut und die Handlung finde ich auch ganz in Ordnung.
 
GUBiS9, 13.07.06
Der Film ist der allerbeste Spinnenfilm, den ich je gesehen habe!Die Spinnen sind super gut animiert und tragen mit witzigen Einlagen zum Film bei.
 
Tamashii, 05.10.06
Ein kleiner aber feiner Film der mich oft zum Schmunzeln brachte. Die Effekte sind wirklich gut, die Schauspieler spielen betont "overact", was hervorragned passt.
 
Maxxi Haxxi, 02.11.06
Super geiler Film mit echt guten Effekten. Hat mir total gut gefallen. Interessant ist, wie schon erwähnt, die Mischung aus den vielen verschiedenen Spinnenarten, und die vielen tollen Infos über Spinnen die man in dem Film erfährt.
 
Katja, 05.11.06
Als Arachnophobiekerin (schreibt man das so?) fand ich den Film sehr gut, da er mit Angst vor Spinnen spielt, dies aber total witzig rüberbringt. Habe mich nicht gegrault oder geekelt, sondern hervorragend unterhalten. Vielleicht kein Horrorfilm im klassischen Sinne, aber gut!
 
Berti, 05.11.06
Ich persönlich hätte diesen tollen Film für besser empfunden wenn er nicht auf lustig gemacht worden wäre. Der Anfang des Filmes deutet nämlich in keiner Weise auf eine Komödie- sondern auf einen wirklich guten Monsterhorror hin. Die Spinnen sind sehr gut animiert und die Kokons in der Futterkammer mit den lebenden Menschen drin sind wirklich widerlich- (wenn nicht schon wieder zum schmunzeln) Klare 5 Punkte
 
jabbajman, 21.12.06
Der beste Spinnenfilm den ich jeh gesehen habe besonders schon wegen sein Humor sehens wert.
 
Werhirsch, 14.01.07
Den habe ich mir damals zu meinem ersten DVD-Player dazugekauft, und es hat sich wirklich gelohnt. OK, die Story ist die übliche, ob's wie hier Giftmüll ist, radioaktiver Müll, ein verrückter Professor, etwas aus dem All (nebst dem jungen Helden mit seiner Freundin, der als erster die Bedrohung erkennt)... wo die Riesenspinnen letztendlich erkommen, ist ja egal, nur was sie anstellen ist wichtig, und die hervorragenden CGI-Spinnen lassen hier wirklich die Sau raus. Meine "Lieblinge" (neben den Springspinnen) sind die Falltürspinnen, die in wenigen Sekunden einen Parkplatz voller Menschen leerjagen. Besonders das letzte, sexy anzusehende Kellnermädchen, das es fast vom Parkplatz runter schafft, dann aber doch noch als Spinnenfutter endet... Einziger Nachteil des Films, er kann sich nicht entscheiden, ernstgemeint oder Komödie zu sein. Nach (oder vor) überzeugend gruseligen Jagdszenen mit jeder Menge menschlicher Beute kommt oft ein, wenn auch guter, aber dann irgendwie nicht passender Gag. Über Logikfehler sehe ich bei Popcornkino gerne hinweg, also zählen die in diesem Film nicht, auch wenn sie oft so gross wie die Spinnen selber sind.
 
Marc, 21.01.07
Echt ein klasse Film, der sehr lustig is, der auch eine menge Action und sehr gute Effekte hat. Haha, ich muss jedesmal wieder an einigen Szenen lachen.
 
tierfreund, 09.03.07
Ich finde den Film für einen Tierhorrorkomödienfilm passend.Jedoch(wie mein Nickname verrät)hasse ich es wenn Katzen und Hunde(meine zwei Lieblingstiere)so brutal sterben müssen!Ich vertrage es einfach nicht!
 
Trust Yoga, 09.03.07
Die Mischung aus Horror und Komödie hat mir gut gefallen, Unterhaltung bietet der Film allemal. Wie schon vorher einige Male erwähnt finde ich auch die ganzen Arten der Riesenspinnen interessant. Als übertrieben empfand ich die Szene, wo Katze und Spine "in der Wand" kämpfen und sich die Kampfspuren draußen zeigen (abdrücke). Naja, n witziger Film mit sonst guten Effekten.
 
Alwehejo, 09.03.07
Der Film war in einigen Szenen lustig. In anderen etwas übertrieben grausam. Keine Ahnung, ob wir heute Nacht noch schlafen können. So das war's. Fazit: Spannender Film!
 
Marcel, 15.03.07
Die Spinnen sind gut animiert und die Musik gefällt mir auch. Ich finde das die Spinnen mehr witziger sind als die Menschen.Trotzdem ein guter Film!
 
Chief-Brody, 29.03.07
Ein gelungener Spinnenfilm. Es kommen mehrere Spinnenarten vor die sehr gut animiert sind. Es kommt sehr viel Humor rüber was einem Tierhorror auch mal gut tut. Und nicht zu vergessen ist der Kurzfilm auf der DVD. Film und DVD empfehlenswert.
 
Dark-Wolf, 10.04.07
Gut Animiert; Meinermeinung nach eigenwilliger Humor dennoch sehr Unterhaltsam, Lohnt sich auf jedenfall zu sehen
 
Kartotzi, 23.04.07
Sehr gute Schauspieler, interessante Hintergrundinfos über Spinnen, nette Story, Humor und gute Computer animierte Monsterspinnen. Geil kann auch ich nur sagen!!
 
Sven, 20.06.07
Auch wenn die Spinnen animiert sind, kommt ein wenig Flair der alten Filme, wie Tarantula, oder Formicula, wieder zum Vorschein. Ein verschlafenes Kaff, ein, durch Chemie, vergifteter See, ein Freak der tonnenweise Spinnen züchtet, sowie ein degenerierter Großkapitalist, der nur an sein Wohl denkt....was will man mehr? Arac Attack reicht bei weitem nicht an die guten Klassiker heran, doch die Macher haben sich deutlich Mühe gegeben. Hätten sie einen ernsten Film kreiert, wäre er wahrscheinlich nicht so gut herübergekommen.
 
Mane 14, 18.07.07
Der Spinnen Horror den wir lieben,denn coole Animation und mit dem Horror noch der kleine Spritzer Komödie und auch Action und Spannung sind genial.Und die Story ist auch nicht schlecht und die Schauspieler bringen alles gut rüber.Und das mit dem Giftmüll und den Verseuchten Insekten und dann das die Spinnen gößer und Schlauer werden ist einfach nur geil. Für mich knüpft der Film an alle Erfolgreichenspinnenfilme an, Absulut Empfehlenswert das Filmchen.
 
Nightflash, 08.02.08
Für mich eines der Juwele meiner DVD-Sammlung, es ist einfach eine geniale Verknüpfung von Horror und Komödie.Besonders die Stellen wo die Spinnen teilweise sehr menschliche Reaktionen machen finde ich besonders gut...einfach ein sehr schöner Film den man sich gerne anschaut.
 
DarthVader, 15.03.08
Ich hab den im dezember 2007 im fernsehen gesehen und ich war gleich an den fernseher gefesselt also so ne geile kömödie die mutter mit der pumpgun oder der radio meister meinte das die spinnen nich von unserer welt wären echt der film is manchmal echt hammerwitzig.
 
EveDallas, 05.04.08
Das ist mehr eine Horrorkomödie. Ich selbst habe Angst vor Spinnen aber bei diesem Film musste ich echt lachen. Für meinen Geschmack sehr unrealistisch jedoch gut gemacht. War sicher viel Arbeit diese ganzen Riesenspinnen herzustellen. Da ich trotzdem nicht sehr begeistert von diesem Film bin gibt es 2 Punkte!
 
indenstaub1980, 23.06.08
Ich habe mich damals richtig auf den Film gefreut und wurde leider etwas enttäuscht. Die Spinnen sehen zwar klasse aus, aber gegen Ende wird der Film zu übertrieben lustig für einen Horrofilm. Bestes Beispiel: Die niesenden Spinnen wenn sie eingesprüht werden. Es ist mehr Komödie als Horror. Kann man sich einmal anschauen und dann vielleicht nach ein paar Jahren wieder, wenn man ihn nicht mehr so sehr im Hinterkopf hat.
 
RalphRaptor, 12.02.09
Gute Effekte, auch die story ist sehr nostalgisch und erinnert einem an Klassiker wie ,,Taruntala'' oder ,,Formicula''. Effekte sind auch alles andere als schlecht,Schockeffkte bekommt man genug, an manchen Stellen sehr brutal und erbarmungslos.Über den sogenannten ,,Humor'' im Film konnte ich nicht lachen. Spinnen die Geräusche wie niedliche Zeichentrickfiguren von sich geben sind da wohl eher lächerlich.Denoch bin ich gut unterhalten worden.
 
Elvis, 29.06.09
Der Film ist gut, denn wenn man ihn gesehen hat denkt man anders über die Spinnen die einem so begegnen und er ist zeitwise wirklich gruselig garniert mit wundervoll passenden Humor, daher 4 Sterne. Und weil ich so objektiv bin noch einen obendrauf weil Scarlett Johansson mitspielt!
 
Gandalf01, 19.01.10
Bei Arac Attack hatte Roland Emmerich seine Finger im Spiel, auch wenn er hier mal nicht die Regie übernommen hat. Und der Film ist kein reiner Tierhorror, sondern versteht sich als Mischung aus Horror und Komödie. Nun, das ist so eine Sache mit solchem Mischmasch. Ich mag lieber den puren Horror, aber es gibt durchaus Filme, wo die Mischung funktioniert. Und dies hier ist ein solcher Vertreter, jedenfalls für mich. Bei Arac Attack ist das Konzept so, daß die Komik hier sowohl von den Menschen, als auch von den spinnen ausgeht, so wie sie sich verhalten. Da denke ich z. B. an die Szene, wo eine Spinne einen künstlichen Elchkopf anspringt, reinbeißt und das Zeug wieder ausspuckt – schmeckt wohl nicht so ganz. Oder die Spinne, die gegen ein Fenster springt, um durchzubrechen, statt dessen aber daran krepiert und langsam runterrutscht. Daher kann man sagen, der Film nimmt sich selbst absolut nicht ernst, und selbst dann, wenn Attacken erfolgen, ist das meist so inszeniert, daß man nie wirklich Angst bekommt, und derbe Szenen gibt es eigentlich keine. Daher ist der Film auch ab 12 freigegeben, normalerweise also eher ein Film, den ich meiden würde. Dennoch funktioniert das Konzept für mich. Allein die Effekte, wenn die Spinnen attackieren, das ist absolut genial gemacht. Sie springen ihre Opfer aus der Luft an und reißen sie mit sich, rennen hinterher und schnappen zu, oder krachen plötzlich aus dem boden hervor und ziehen sie nach unten. Allein die Vielzahl der Opfer ist bemerkenswert – und auch die Tatsache, daß hier Männer und Frauen in gleichem Maße geholt werden. Die Spinnen sind toll animiert, man kann sie wirklich für echt halten, in allen Größen. Mir hat das jedenfalls einen Heidenspaß gemacht, auch wenn man nie wirklich sieht, wie ein Opfer konkret getötet wird. Mal etwas anderes eben, das aber aus dem sonstigen Einheitsbrei auch wirklich heraussticht...
 
massis, 01.08.11
"Arac Attack" zählt zu meinen absoluten Lieblingsfilmen! Die Spinnen sind perfekt gemacht, und die verschieden Sorten der Spinnen machen den Film echt spannend. Auch an Witz fehlt es dem Film nicht. Fazit: Super Spinnenfilm, tolle Story, sehenswert!
 
DanielV, 02.09.12
Ein netter Film, allerdings kein Horrorfilm, sondern buntes Popcornkino. Im Gegensatz zu z.B. Arachnophobia ist Arac Attack leinen Lehnenkraller, aber bietet dennoch gute Unterhaltung, auch wenn die Story insgesamt etwas vorhersehbar ist.
 
Hirnkrampf, 04.01.13
Ein echt guter Film. Ich hab' ihn schon mehrmals angesehen und mittlerweile kann ich beinahe behaupten, ihn auswendig zu kennen. Arac Attack zählt eindeutig zur Riege meiner Lieblingsfilme. Der Humor ist herrlich und einige der Ekel- und Schock-Momente sind echt unbezahlbar. Die Animationen sind, wie schon oft erwähnt, wirklich sehr gut. Offen gestanden kann ich kaum mehr dazu sagen als dass ich ein Muss in dem Film sehe, wenn man Spaß an etwas bösem bis durchgeknalltem Humor und leichtem Grusel hat. Fünf Sterne, keine Frage!
 
Eigenen Kommentar zum Film schreiben.
 
 
 
 

Mitglied beim Toplinks Banner-XChange


 
 
Nutzungsbedingungen, rechtliche Hinweise und Datenschutz